Rüdiger Maul (*16.04.1971):Ruediger Maul

  • angehender Kinderpfleger
  • 2facher Vater
  • Mann für alles

Nun, zuallererst behüte und betreue ich die Kinder. Ich versuche einfach da zu sein und zu helfen, wenn nötig – bei was auch immer. Hilfestellungen geben, aber nichts abnehmen, so wie zu Hause. Im Wald muß man eh Allrounder sein (Kinder vom Baum pflücken, Äste kunstvoll fixieren, Rotznasen abwischen, trösten, Feuer machen, Holz hacken, Rucksäcke öffnen und schließen, etc.)

In meinem ersten Kindergartenjahr habe ich einfach „reingefühlt“ in die Gruppe und die einzelnen Kids, auch um zu sehen, wo mein Platz innerhalb der Gruppe sein könnte und was ich mit den Kindern gerne unternehmen möchte.

Da ich selbst 3facher Vater bin (10, 5 und 3 Jahre) kann ich auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zurückgreifen, den ich auch immer wieder spontan (sehr wichtig!!) einfließen lasse. Sei es durch Gruppenspiele, oder einfach nur Blödsinn machen und albern sein (besonders dies lieben eure Kinder).

Es gibt natürlich auch ernsthafte Qualitäten, die ich mein eigen nenne. So mache ich z. B. liebend gerne Traumreisen mit Kindern, Meditationen, Fühlübungen etc. Ich helfe einfach gerne die inneren Welten zu entdecken und zu verstehen.

Noch etwas, das mir gerade jetzt spontan einfällt und unglaublich wichtig ist, gerade vielleicht auch für den einen oder anderen Erwachsenen: ich glaube an euere (alle) Kinder – und sie spüren das. Außerdem höre ich gerne zu, was Kinder schätzen und (so glaube ich) auch erwarten.

Schließen möchte ich diese Aktionsliste, die sich noch ewig fortsetzen ließe mit einem Herzenswunsch, nämlich im Sommer ein richtiges Tipi mit den Kindern zu bauen!